1000 Fragen an mich selbst // #1

Image and video hosting by TinyPic 

Warum bin ich nicht selbst draufgekommen? Jahrelang habe ich schon das Flow-Magazin abonniert und in einer Beilage waren die 1000 Fragen an dich selbst drin. Johanna von Pink-e-pank hat es super aufgenommen und in ihren Blog mit eingebunden. Was für eine grandiose Idee. Als ich dann noch auf Elas und Ingas Blog davon gelesen habe, war ich ebenfalls angefixt und wollte unbedingt mitmachen. Möchte nämlich auch mehr Privates onlinestellen (natürlich im Maße), damit ihr mich besser kennenlernt und das mit ganz tollen außergewöhnlichen Fragen. Die ganzen 1000 Fragen (wenn ich alle beantworte) werde ich im Laufe des Jahres (vielleicht jeden Sonntag?) beantworten und posten. Würde mich natürlich auch freuen, wenn ihr ebenfalls mitmachen würdet.

1. // Wann hast du zuletzt etwas zum ersten Mal getan?
Die erste Frage ist gleich recht schwer... Okay, ich bin zum ersten Mal in meinem Leben alleine in eine Wohnung gezogen. Zwar nur für 4 Monate, bis mein Freund zu mir zog.

2. // Mit wem verstehst du dich am besten? 
Mit meinen Freundinnen. In der Schulzeit gab es ab und an Streitereien, weil man sich ja jeden Tag gesehen hat. Seitdem wir aus der Schule raus sind, ist alles sehr sehr harmonisch, wir sind füreinander da, treffen uns regelmäßig und wenn es nicht möglich ist schreiben wir viel. Ich kann mich immer auf sie verlassen und sie sind in allen Lebenslagen an meiner Seite. (Genauso wie meine Eltern auch)

3. // Worauf verwendest du viel zu viel Zeit? 
Instagram, Blogs und Youtube... An sich hat sich das alles reguliert, seitem ich nicht mehr mit meinem Exfreund zusammen bin. Denn ich unternehme viel mehr entweder mit meinen Freunden oder mit meinem Freund. Aber wenn dieser Spätschicht hat, wird ausgiebig gesurft...

4. // Über welche Witze kannst du richtig laut lachen?
Über lustige, haha. Nein Spaß, also ich mag eigentlich aller Art von Witzen: Flachwitze, Blondinenwitze aber auch ganz versaute Witze. Kommt auch immer drauf an, wie diese erzählt werden. (Mein Kollege erzählt oft Witze total komisch, dass, obwohl sie manchmal nicht lustig sind oder wir sie nicht verstehen, lachen müssen).
 
5. // Macht es dir etwas aus, wenn du im Beisein von anderen weinen musst? 
Es macht mir an sich nichts aus, aber ich vermeide es schon... Vor meiner Mama finde ich es nicht schlimm, aber generell möchte ich eher die Starke sein... Beim Tod meiner Oma habe ich vor meiner Familie einige Tränen verdrückt, aber es kam erst wirklich daheim bzw. bei der Beerdigung.

6. // Woraus besteht dein Frühstück?
Müsli mit Banane/Obst und Milch.

7. // Wem hast du zuletzt einen Kuss gegeben? 
Meinem Schatz.

8. // Was machst du morgens als erstes? 
Meinen Wecker vom Handy ausstellen.

9. // Kannst du gut vorlesen? 
Ich lese sehr gerne, aber vorlesen musste ich ehrlich gesagt noch nicht allzu oft. Manchmal lese ich der Tochter meiner Freundin vor und ich schätze mich nicht schlecht ein.

10. // Bis zu welchem Alter hast du an den Weihnachtsmann geglaubt?
Gute Frage... Genau weiß ich das gar nicht.
 
11. // Was möchtest du dir unbedingt mal kaufen?
Ein Haus. (Und vorher ein Kaffeevollautomaten)

12. // Welche Charaktereigenschaft hättest du gerne? 
Geduld. Ich bin eindeutig ungeduldig und möchte viele Dinge am liebsten gleich und sofort und nicht noch darauf warten...

13. // Was ist deine Lieblingssendung im Fernsehen? 
Seit neustem "Der Lehrer", was ich echt schade finde, die Serie erst jetzt gefunden zu haben.

14. // Wann bist du zuletzt in einem Vergnügungspark gewesen? 
Ou das ist glaube ich zwei Jahre her und es war Disney Land.

15. // Wie alt möchtest du gerne werden?
Meine Oma wurde 90 Jahre alt und das fände ich selbst auch echt schön, sofern ich gesund und munter bin...

16. //An welchen Urlaub denkst du mit Wehmut zurück?
Der Urlaub in der Türkei war wirklich toll. Das Essen, die Menschen, das Ambiente - sehr schade, dass es dort momentan so schwierig ist... Aber auch der letzte Urlaub, der zugleich der erste Urlaub mit meinem Freund war, war so toll, dass ich gleich gerne wieder mit ihm zurück nach Mallorca fliegen würde!

17. // Hättest du lieber einen anderen Namen? 
Mein Vorname Jana finde ich gar nicht sooo schlimm.. Es gibt schönere, aber auch schlimmere. Mein Nachname ist schon etwas nervig, wenn auch außergewöhnlich. Aber zum Buchstabieren ists wirklich anstrengend, vor allem da ich im Vertrieb arbeite und diesen oft am Telefon buchstabieren muss!

18. // Bei welcher Gelegenheit hast du an dir selbst gezweifelt? 
Als ich durch die Theorieprüfung des Führerscheins gefallen bin. Wie doof kann man eigentlich sein, dachte ich mir? Mit 11 Fehlerpunkten.... Einer zu viel! Aber ich habe einfach eingesehen und gemerkt, dass ich eher praktisch veranlagt bin, denn die Fahrprüfung habe ich super einfach bestanden.

19. // In welchen Punkten gleichst du deiner Mutter?
Ich sehe meiner Mama im Gesicht total ähnlich (sogar die Frisur). Sie kann also nicht leugnen meine Mutter zu sein (warum sollte sie auch?). Auch charakterlich finde ich ein paar Punkte (wobei ich meinem Papa charakterlich mehr ähnel): ich merke zunehmend, dass ich gerne alleine bin und auch viel Zeit für mich brauche. Meine Mama und ich haben den gleichen Stechschritt drauf und wir beide lesen sehr sehr gerne.

20. // Wie fühlt sich Liebeskummer für dich an? 
Es tut weh. Schrecklich weh. Man krampft, weint, verzweifelt. Aber aufgeben werde ich nie und wie mein Papa immer zu sagen pflegt: "Wenn sich eine Türe schließt, öffnet sich eine andere." Und genau das passiert immer, bei egal welchen Situationen.
 

7 Comments:

Alina said...

Eine richtig schöne Idee, diese Frage zu beantworten! Welche Witze magst du? -> Lustige haha, die ANtwort hätte auch von mir kommen können :') Sehr interessante Antworten!

Liebste Grüße,
Alina von Selfboost

Amy-Anne Williams said...

I looove the concept of this idea, and the questions are so interesting that I'm definitely going to be engulfed every Sunday in your answers haha. For the last one for me, lovesickness is such an awful feeling that I never want to go through it again haha - you're a lot more positive than me in that respect!

Amy;
Little Moon Elephant

Tabea said...

1000 Fragen? Das sind ja echt eine Menge! Dass du jeden Sonntag ein paar beantworten willst, klingt schön. Da lese ich gern mit - auch, wenn du vielleicht am mobilenm Auftreten mir zu Liebe noch arbeiten könntest - die Schrift ist zu winzig!

Und, wie war es alleine zu wohnen? Anfangs habe ich das total genossen, aber langsam fühle ich mich doch einsam.

Ich versuche auch immer, nicht in Gesellschaft zu weinen, weil ich nicht möchte, dass sie die anderen Sorgen machen... und in der Schule ist es ja auch irgendwie peinlich ;)

Vorlesen kann ich aber gar nicht!! Und ich mag es auch nicht. Aber Geduld ist auch nicht meine Stärke!

Meinen Namen mag ich ja eigentlich gar nicht, aber wenn es bei dir nur der Nachname ist, kannst du ja heiraten ;) So ganz einfach :D

Also ich habe definitiv mehr den Charakter meiner Mutter, was aber sicher auch daran liegt, dass ich bei ihr groß geworden bin. Wir mögen z.B. beide Ponys und Kühe, sind verrückt und nicht allzu selbstsicher...

Dann warte ich mal auf meine neue Tür ;)

Liebe Grüße

Lisa Marie said...

Liebe Jana,

danke für deine Tipps was die Thriller angeht. :)
Nach den letzten zwei Büchern von Petra Hülsmann lese ich vielleicht wirklich mal wieder einen Thriller. :D

Ich finde die Idee für diesen Post auch echt schön! 1000 Frage ist echt viel, aber immer mal ein paar zu beantworten, stelle ich mir auch spaßig vor. :)

Liebe Grüße
Lisa Marie

bknicole said...

Ah das ist eine verdammt coole Idee,ich glaube das muss ich auch beantworten und auf meinem Blog einbinden, denn die Frage sind echt mal was anderes. "Der Lehrer" ist im Moment auch eine meiner liebsten deutschen Serien, da sie ernste Themen auf humorvolle Weise erzählt und der Cast ist klasse. Schaue die auch jeden Donnerstag und freue mich auf die neue Folge. Worauf ich viel Zeit verschwende das wäre bei mir natürlich auch der Blog, Youtube und Soziale Netzwerke. Manchmal frage ich mich bei letzterem auch: Wo ist der Sinn? Wieso machst du das überhaupt? Aber am Ende des Tages macht es einfach Spaß und irgendwie gehört das dazu. Generation Internet und so xD. Haha einen Kaffeevollautomaten hätte ich auch gerne, sobald ich im Berufsleben bin und wieder richtig verdiene möchte ich mir den Traum erfüllen. Auf Beerdigungen weine ich ja auch ungern weil ich da immer stark sein möchte für den Rest. Ich weine da auch dannn zu Hause hinter verschlossenen Türen, aber sonst habe ich null Probleme vor anderen zu weinen. Finde das menschlich und ich zeige generell meine Emotionen. Finde dafür muss man sich nicht schämen.

Danke auch für dein liebes Kommentar.
Das Logikproblem hat die Serie in meinen Augen auch nur weil sie so langgezogen war. Bei "Revenge" hat man das in meinen Augen besser gelöst, denn da waren vier Staffeln die perfekte Anzahl und es blieb somit noch realistisch. Aber nach sieben Staffeln ist das halt doch eher der Fall das es logisch nicht mehr viel Sinn macht.

Einmal das Video zur Enthüllung von 6x10: https://www.youtube.com/watch?v=s6xGCpaQPcQ&index=49&list=PLgrANIn4UuoIDswssAVaJ-olccI3cdHlL
Und hier zum gesamten Serienfinale: https://www.youtube.com/watch?v=4fELxTNyKFI

Also ich mag ja gerade das, weil das perfekt zum Plot von "Riverdale" passt, wo es ja auch um die Geheimnisse der Bewohner geht. Und die sind ja zum Teil schon ziemlich düster.

Das wird aber noch etwas dauern, denn derzeit komme ich auch überhaupt nicht hinterher mit den ganzen Serien und im Februar möchte ich jetzt erstmal unbedingt mit "Dynasty", "The Bold Type" und "Altered Carbon" loslegen.Bei "American Crime Story" musst du unbedingt mal reinschauen, denn das ist schon anders als die typische Krimiserie. Da geht es ja um den echten Fall von O.J. Simpson der in Amerika hohe Wellen geschlagen hat und die Serie versucht das wahrheitsgemäß zu erzählen mit einem unglaublich talentierten Cast.

Was sagst du zur Auflösung rund um Black Hood? Ich bin da ja gar nicht zufrieden und hoffe, dass das nur den falsche Fährte war. Denn sonst wäre das echt lahm. Aufgrund der vielen Anspielungen denke ich aber das wir da auch jemand Falsches präsentiert bekommen haben.

bknicole said...

Für mich ist im Februar echt verdammt viel dabei, vor allem weil einige Frauen- und Jugendserien anlaufen und denen bin ich ja nie abgeneigt. Den Film habe ich schon am Freitag mit meiner Mum geschaut und fand ihn okay. Bin froh das ich ihn nun auf der Couch und nicht im Kino angeschaut habe. Die Botschaft war zwar wichtig, es gab zum Ende auch viele emotionale Momente und der Cast gut, aber ich wusste shcon recht früh wie der Film wohl enden würde. Das hat den dramatischen Effekt etwas kaputt gemacht. Bin mal gespannt was du sagst.

Ela Literaturliebe said...

Wohoo Janaaa,
ich freue mich sehr, dass du mitmachst! (Auch wenn ich leider erst heute zum kommentieren komm :))
Ich bin übrigens auch beim ersten Mal durch die Theorieprüfung gefallen - also von daher alles gut :D Selbst in der Uni merke ich, dass ich mit dem ganzen Theoriekram nichts anfangen kann und lieber arbeite gehe. Aber naja, das wird jetzt durchgezogen.

Ich freue mich auf deine nächsten Antworten :)

Alles Liebe, Ela

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Follower