#Buchliebenetz // E-Reader vs. Buch

Image and video hosting by TinyPic

Ab diesem Monat wird jetzt an jedem 18. des Jahres ein neuer #Buchliebenetz-Post online kommen. Wir haben noch viele weitere spannende Themen, über die wir schreiben wollen, also bleibt gespannt.
Wenn ihr auch gerne Teil unseres Netzes sein wollt, jeder Zeit gerne. Schreibt mir einen Kommentar oder eine Email und ihr könnt teilnehmen.

Das heutige Thema dreht sich um die Möglichkeiten eine Geschichte zu erkunden. Ob auf einem E-Reader oder einem echten Buch. Ich selbst habe ein kindle, aber lese auch gerne in "echten" Büchern. Es gibt einige Vor- und Nachteile beiderseits (von mir im Speziellen für das kindle), die ich euch heute erläutern möchte:

5 Vor- und Nachteile eines kindles

1 + // Kompakt // Der wohl größte Vorteil ist, dass in einem kleinen Gerät viele tolle Bücher stecken können. Das ist vor allem auf Reisen praktisch. Auch bei einer kleinen Wohnung ist so ein kindle perfekt, da man manchmal nicht genügend Platz für Bücherregale hat.

2 + // Leicht // Ein weiterer Aspekt ist, dass das kindle nicht schwer ist. Klingt vielleicht etwas merkwürdig, aber die Hardcover oder auch etwas dickere Taschenbücher können mit der Zeit recht schwer werden. Passend auch dazu das Reise-Thema.

3 + // Leseproben // Super finde ich es auch, dass man in Bücher reinlesen kann (gemütlich auf dem Sofa und nicht in der Buchhandlung) und sich eben Leseproben runterladen kann. Leider komme ich viel zu selten dazu diese zu lesen, aber ein Vorteil ist es auf jeden Fall.

4 + // Buchaktionen // Überwiegend kaufe ich nur e-books, wenn sie in Aktionen laufen. Bücher der Woche, Bücher des Monats oder 2,99€-Bücher. (Auf die normalen e-bookpreise komme ich noch zu sprechen) Hier sind sie reduziert und total erschwinglich.

5 + // Im Dunkeln lesen // Mein Freund arbeitet Schichten und geht in der Frühschicht recht zeitig ins Bett. Ich gehe natürlich mit und lese aber sehr gerne noch. Bei einem Buch muss ich natürlich das Licht anlassen (denn mit einer Taschenlampe ist mir zu sehr Kindheit :D). Da ist das kindle perfekt, denn ich kann die Helligkeit des Bildschirms perfekt einstellen, sodass es ihn nicht blendet und ich in Ruhe lesen kann solange ich will.

________________________________________

1 - // Preis // Wie oben bereits erwähnt, kaufe ich meist nur Bücher in Aktionen. Da mir die normalen e-books eindeutig zu teuer sind. 1-2€ günstiger als die gebundenen Bücher sind sie, was ich zunehmend übertrieben finde. Klar sollten Bücher nicht verscherbelt werden, da die Autoren und Verlage ja auch etwas dran verdienen müssen. Aber wenn ein neues Hardcoverbuch für 20€ rauskommt, muss das e-book doch keine 18€ kosten, oder? Sobald das Taschenbuch raus ist, ist das e-book auch günstiger...

2 - // Buchhandlungsaussterben // Durch Buchhandlungen zu schlendern mache ich persönlich sehr gerne. Dies fällt natürlich bei e-books weg und somit können auch Buchhandlungen "aussterben".

3 - // Verschenken // Man kann e-books weder ausleihen noch verschenken. Da ich gerne mit meinen Freundinnen Bücher tausche, verschenke ich sie auch gerne.

4 - // Verkaufen // Wenn mir ein Buch bzw. eine Geschichte nicht wirklich gefallen hat, verkaufe ich diese Bücher gerne wieder. Dies geht leider bei e-books nicht. Sie sind auf dem e-Reader und können zwar gelöscht, aber nicht wieder verkauft werden.

5 - // Software // Man wird ein e-book niemals besitzen sondern leiht es mehr oder weniger gegen eine Gebühr nur aus. Denn du kannst ja an sich rein gar nichts mit diesem "Buch" machen: weder leihen noch weiterverkaufen.

Image and video hosting by TinyPic

5 Vor- und Nachteile eines Buches

1 + // Fühlen & Riechen // An sich sind das ja gleich drei Vorteile an Büchern. Aber sie gehören alle zusammen. Das Buchcover sieht man bei richtigen Büchern viel besser, bunter, detaillierter. Es fühlt sich natürlich anders, echter an die Buchseiten zu blättern. Und vor allem der Geruch von neuen Büchern ist einfach einzigartig...

2 + // Fortschritt // Ich liebe es zu sehen, wie weit ich in einem Buch schon bin. Klar, auf dem kindle sieht man die Prozentzahl, die man bereits im e-book verbracht hat, aber man sieht es an einem richtigen Buch definitiv besser.

3 + // Sammelleidenschaft // Wie schön es ist, heimzukommen und auf mein Bücherregal zu schauen. Ich habe zwar nicht allzu viel Platz, aber meine bereits gekauften und liebgewonnenen Bücher stelle ich einfach sehr gerne aus.

4 + // Ausleihen // Bücher kann man eindeutig besser ausleihen und tauschen als e-books. Ich liebe es in anderen Bücherregalen zu stöbern und ein paar auszuleihen und ebenfalls meine Bücher zu leihen - ein Geben und Nehmen eben.

5 + // Coverliebe // Viele Cover sind wirklich liebevoll und auch zum Teil total spannend gestaltet. So muss man einfach über viele Cover streichen um diesen näher zu kommen. Und das geht bei einem echten Buch natürlich viel besser. Die Farben kommen zudem nochmal ganz anders raus.

________________________________________

1 - // Umwelt // Ein Punkt, den viele wahrscheinlich gar nicht sehen. Wie viele Bäume für Bücher gefällt werden müssen ist schon enorm. Klar, es ist ein nachwachsender Rohstoff, aber trotzdem belastet es die Umwelt. Es gibt bei Büchern auch mehrere Auflagen, d.h. an sich die gleiche Geschichte mit unterschiedlichen Covern (und evtl. Überarbeitungen), sodass noch mehr produziert wird.

2 - // Verfügbarkeit // Kennt ihr das? Ihr geht in die Buchhandlung eures Vertrauens und wollt ein Buch kaufen, das gerade erschienen ist - und sie haben es nicht vorrätig? Klar können sie es recht schnell bestellen, aber wenn ihr einen e-Reader daheim habt, könnt ihr es schnellstens runterladen.

3 - // Textgröße & Zeilenabstand // Für meine Mama ist es bei normalen Büchern oftmals schwierig diese ohne ihre Lesebrille zu lesen. Bei einem e-Reader kann man nämlich die Schriftgröße, Schriftart und den Zeilenabstand so einstellen, wie man sie braucht. Dies ist leider bei einem gedruckten Buch natürlich nicht möglich.

4 - // Diskretion // Ihr lest gerne Erotikbücher? Shades of Grey oder Calendar Girl zum Beispiel? Dann sieht man dank des Covers in der Öffentlichkeit (Zug, Stand, etc) gleich, was ihr lest. Das kann bei einem E-Reader nicht passieren, denn dieser ist diskret.

5 - // Beschädigungen // Ein Buch kann Eselsohren, Kaffeeflecken und Essensflecken abbekommen, die man nur schwer wieder rausbekommt. Nur abwischen geht hier oftmals nicht.

Ebenfalls nehmen folgende Bloggerinnen teil:

4 Comments:

Tabea said...

Ich finde deinen Post wirklich klasse, denn auf Anhieb wären mir einige dieser Vorteile nicht in den Sinn gekommen.

Ich muss zugeben, dass ich ein ziemlicher Papier-Junki bin und echt gern Bücher in der Hand habe. Trotzdem besitze ich inzwischen sogar zwei eReader, weil mir der alte meiner Oma nicht mehr gereicht hat.

Romane und auch Sachbücher habe ich gern Digital, vor allem, damit ich die Bücher nicht nachher im Regal stehen habe.

Nur wenn ich für die Schule lerne, brauche ich eindeutig Textmarker und Postits.

Liebe Grüße

nossy said...

Eine tolle Gegenüberstellung hast du hier zusammen getragen.

So sehr ich die Vorteile eines E-Readers zu schätzen weiß, dass die Buchladen-Kultur dadurch langsam ausstirbt finde ich schon sehr traurig. Große Buchhandlungen halten sich einfach, gerade weil sie oft auch einen Online-Shop anbieten... aber die kleine Buchhandlung um die Ecke hat es da schon schwieriger.

Lieben Gruß, nossy

Caro.x3 said...

Ich mag eure #buchliebenetz Reihe echt gerne, und sobald ich dann eine Wohnung habe, was wohl bald der Fall sein wird, würde ich gerne mitmachen :) Aber man kann dann ja nochmal alles genau abklären.

Ich liebe es in Buchhandlungen zu gehen und zu störbern. Selber habe ich auch nur richtige Bücher. Allerdings möchte ich mir gerne für Reisen ein ebook Reader besorgen. Denn für den Urlaub ist es einfach bequemer den dann mitzunehmen anstatt die Tasche oder den Koffer durch Bücher schwerer zu machen. Aber wie du schon sagst diesen Fortschritt zu sehen bei einem Buch das man liest, ist einfach unbeschreiblich.

Grüße ♥

Ela Literaturliebe said...

Guten Morgen liebe Jana,

jaaa, ich ich kenne dieses Thema .. Ich hab nicht direkt einen e-Reader aber lese auf meinem Tablet über die Kindle App (Vortei - farbige Cover :D) Klar hat es den Vorteil, dass man viel Platz spart und immer und überall mehrere Bücher mitnehmen kann. Aber wie du schon sagst - wenn ich für das eBook den gleichen Preis zahle wie die Printversion, dann kaufe ich die Printversion. Obwohl meine Regal bald vollkommen überfüllt sind ...
Außerdem habe ich mein Bücherregal nach Farben sortiert, was ich total klasse finde und mega cool aussiet. Das geht bei einem Reader nicht :D

Hat also doch alles so seine Vor- und Nachteile. Wie immer ...

Hab eine schöne Woche!
Alles Liebe, Ela

Kommentar veröffentlichen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Follower